Tierheilpraxis Friedrich

Leistungsspektrum Tierheilpraktiker

Ich biete an:

Bioresonanz 3000
AgilCare® Pro
Haaranalysen
Blutentnahmen für Laboruntersuchungen
Professionelle Laboranalyse mit Beratung
Naturheilverfahren
Akupunktur: Injektionsakupunktur, Klassische Akupunktur, Lichtakupunktur
Eigenbluttherapie
Air-on Ultraschall-Inhalator

Um eine genauere Diagnose zu erstellen, sind auch immer wieder Laboruntersuchungen notwendig. Dazu reiche ich Proben zu Vetscreen , ein Labor, das mit Tierheilpraktikern zusammen arbeitet und weitreichende Untersuchungen in allen Gesundheitbereichen über Blut, Haare, Kot und Urin durchführt.
Sollte eine Untersuchung nicht zu den gewünschten Ergebnissen führen, dann überweise ich an einen Fachtierarzt oder in eine Tierklinik. Das gilt besonders, wenn Untersuchungsmaßnahmen notwendig sind, wie z.B. Endoskopieren, Röntgen, Ultraschall, Belastungs- EKG, OP’s, sowie spezielle Blutuntersuchungen, bei denen eine tierärztliche Vorbehandlung notwendig ist, die eine genaue Diagnose oder einen Verdacht bestärken oder auch ausschließen sollen. Auch Impfungen und Wurmkuren darf nur der Tierarzt herausgeben, wegen den verschreibungspflichtigen Bestandteilen. Zur Beratung über angemessene Impfungen und Wurmkuren stehe ich Ihnen sehr gerne zur Verfügung.
Bei allen Notfällen bitte ich Sie, immer den nächstgelegenen Tierarzt dazu zu holen oder bei Kleintieren die nächstgelegene Praxis oder Klinik aufzusuchen. Sehr schnell können weitere Komplikationen dazu führen, das die Notsituation für das Tier noch bedrohlicher wird. Zeitgleich kann man natürlich mit Akupunktur oder homöopathischen Mitteln die Situation für das Tier unterstützend begleiten. Auch die Nachsorge, damit das Tier wieder schneller zu Kräften kommt, lässt sich naturheilkundlich sehr schön einbeziehen.
Die Ganzheitliche Sichtweise auf den zu untersuchenden Patienten und die daraus resultierende ganzheitliche Therapie fördert den Genesungsprozess. Diese Therapie wird ganz unterschiedlich aufgebaut, je nachdem was ich für Informationen über den Patienten erhalte.

Dabei werden folgende Kriterien mit beurteilt:
Rasse, Geschlecht, Farbe,
Charaktertyp
Element nach TCM
Konstitution und Kondition
Haltung u. Fütterung
Leistungsanspruch

Ein genaues Beobachten und Protokollieren der Veränderungen am Patienten, damit die Therapie auch regelmäßig neu angepasst werden kann, ist ein wichtiger Teil der erfolgsorientierten Arbeit in der Tierheilpraxis. Dabei wird der Besitzer des Tieres mit einbezogen, (niemend kennt sein Tier besser), entweder zum Führen der Protokolle, oder bei der Medikamentengabe, sowie bei der Bewegungstherapie. Es ist ausgesprochen wichtig, dass der Besitzer mit integriert wird, um dem Tier auch zu signalisieren,“gemeinsam schaffen wir das, du wirst wieder gesund“. Ganz besonders dann, wenn es sich um schwere Erkrankungen handelt.
Aber auch bei Problemen im Bewegungsapparat ist die gemeinsame Arbeit mit Besitzer und Tier von großer Bedeutung. Durch das aufbauende Training lernt der Besitzer die Resourcen seines Tieres anders zu nutzen, um die Schwächen möglichst klein werden zu lassen, damit sie an Bedeutung verlieren. Nach dem Motto: Vorbeugen ist besser als Heilen. Selbst wenn schon eine Erkrankung entstanden ist, die therapiert werden muss, so gilt es, dies in Zukunft zu verhindern.
Es ist von großem Vorteil für das erkrankte Tier, wenn rechtzeitig ein naturheilkundiger Therapeut aufgesucht wird, da der Zeitfaktor ein entscheidender Indikator für eine schnelle und effektive Behandlung ist. Je eher das Ungleichgewicht im Organismus behandelt wird, um so schneller beginnt die regulierende Selbstheilung. Bei schwerwiegenden, oder chronischen Erkrankungen ist es nötig mehrere Therapiearten zu kombinieren.

Therapiemethoden in meiner Praxis
Kräuterheilkunde (Phytologie)
Krankheiten, Mineralstoffdefizite und Beschwerden in vielen Bereichen werden mit den Wirkstoffen von vielseitigen Heilpflanzen behandelt. Dazu sind umfassende Kenntnisse notwendig. Manche Kräuter wirken giftig, wenn man sie in großen Mengen oder in zu langen Zeiträumen füttert, andere sind dopingrelevant und die damit behandelten Pferden benötigen eine 48 stündige – 4 tägige Karenzzeit, bevor sie an einem Wettbewerb teilnehmen dürfen.
Kräuter kann man sehr unterschiedlich verabreichen, frisch oder getrocknet, als Tee, Tinktur, Salbe, Gel, Wickel, Sirup, aber auch homöopathisch aufbereitet wirken Heilkräuter auf energetischer Ebene sehr weitreichend, was besonders die Bach- oder Buschblütentherapie immer wieder eindrucksvoll beweist.

Homöopathie
Der allseits bekannte Leitsatz von dem Vorreiter der Homöopathie Samuell Hahnemann hat noch heute seine Gültigkeit, „Similia similibus curentur“ (Ähnliches durch Ähnliches heilen).
Dabei muss das Tier in seiner Gesamtheit beurteilt werden, um die richtige Wahl des Mittels zu treffen, auch die richtige Potenzierung ist von größter Bedeutung. Das genaue Beobachten der Heilungstendenz ist wichtig, da sich die Symptome unter Umständen schnell verändern, so dass die Potenzierung oder die Mittel neu angepasst werden müssen.

Original Bachblüten- Therapie
Die Blütentherapie nach Dr. Eduard Bach ist eine natürliche Behandlungsmethode, die es ermöglicht, die Psyche und Stimmungen des Pferdes augenblicklich, als auch dauerhaft positiv zu beeinflussen. Ziel der Bach-Blütentherapie ist die Reharmonisierung der negativen seelischen Verhaltensmuster, wodurch wieder Anschluss an die eigenen seelischen Selbstheilungskräfte gefunden werden kann. Die Bachblüten setzen Informationsimpulse auf der Gefühls- und Entscheidungsebene und stellen so den Kontakt zum „ intuitiven Wissen“ oder zur „inneren Stimme“ wieder her. Wenn die Beschwerden aufgrund organischer Veränderungen oder hormoneller Störungen bestehen, so können die Bachblüten zur Verbesserung des psychischen Wohlbefindens des Pferdes eingesetzt werden und haben dann auch eine indirekte Wirkung auf die entsprechenden Organe, bzw. zusätzliche homöopathische Medikationen haben einen leichteren Zugang zum Bestimmungsort, weil die Blockaden abgebaut oder gelöst wurden.

Die Original Australien-Wildblüten-Essenzen
Die Aborigines (Ureinwohner Australiens) erkannten schon vor Tausenden von Jahren die Kraft der Blüten. Sie aßen einfach die ganze Blüte wobei die Essenz in Form von Tau (durch das Sonnenlicht potenziert) direkt mit eingenommen wurde. So profitierten sie gleich in zweierlei Hinsicht von den Blüten, einmal vom Nährwert der Pflanze und einmal von der gespeicherten Sonnenenergie. Manchmal wurden die Blüten aus Geschmackgründen zu sich genommen und, aber auch die Heilkraft von ungenießbaren Blüten wurden genutzt, indem sich mitten in eine solche Pflanzengruppe gesetzt und die Heilwirkung auf diese Art und Weise aufgenommen wurde. Der Einsatz von Blüten zu gesundheitlichen Zwecken war und ist für die australischen Ureinwohner noch immer ein angenehmes Ritual.
Der australische Naturheilkundler und Homöopath Ian White entwickelte 65 verschiedene Buschblüten-Essenzen. Die Energie und die Kraft des uralten Kontinents Australien sind in den heilenden Eigenschaften seiner Pflanzen manifestiert. Die Energie der australischen Pflanzen wird in diesen Essenzen für die Heilung auf feinstofflicher Ebene nutzbar gemacht. Die Buschblüten-Essenzen von Ian White stehen im Ruf sehr schnell zu wirken und große Ergebnisse im psychischen aber auch im körperlichen Bereich zu erzielen.


Bioresonaz-Therapie mit Bioresonanz 3000
Ein Alternativverfahren, dass in der modernenTierheilpraxis nicht fehlen darf. Die Anwendungsgebiete sind sehr vielfältig. Sie erstrecken sich von der Analyse bis zur begleitenden Bioresonanztherapie bei verschiedenen Erkrankungen. Elektromagnetische Schwingungen werden über die Metallelektroden getestet und verarbeitet. Die Bioresonanz bietet viele verschiedene Anwendungsmöglichkeiten für Tiere, wie z.B. über eine Haaranalyse:
Ursachenfindung von physischen und psychischen Problemen Ursachenfindung von akuten und chronischen Problemen Unterstützung bei Allergien und Futtermittelunverträglichkeiten Unterstützung bei geopathischen Belastungen (z.B. Schlafplatzuntersuchungen, Elektrosmog) Stärkung und Regulation Optimierung der Leistungsfähigkeit Ausleitung und Entgiftung

Die Bioresonanz 3000 arbeitet auch auf Frequenzebene, aber mit der Kraft des Bewustseins

Der AgilCarePro ist der verlängerte Arm der Bioresonanz 3000. Er arbeitet mit elektromagnetischen Impulsen auf Frequenzebene.

Ultraschallvernebler zur Behandlung von Lungenerkrankungen. Dieses Gerät befindet sich in meinem Besitz und kann bei Bedarf angemietet werden.

Mykotherapie (Heilpilze)
Bis vor einigen Jahren waren die Pilze, die unter die Rubrik Vitalpilze, Heilpilze oder Medizinalpilze fallen und die aus ihnen hergestellten Produkte bei uns wenig bekannt und auch kaum erhältlich. Seitdem die Kultivierung dieser Heilpilze und Medizinalpilze gelungen ist, werden diese Pilze in hoher Qualität produziert und verarbeitet. Und somit kommt auch die Mykotherapie häufiger zum Einsatz. In Deutschland setzen bereits einige tausend Ärzte und Heilpraktiker Vitalpilze und ihre Produkte erfolgreich im Rahmen der so genannten Mycotherapie, ein. Das Wort Mykos kommt aus dem Griechischen und bedeutet Pilz. Heilpilze stärken das Immunsystem, verhindern allgemeine Erschöpfungszustände und hemmen das Wachstum von Tumoren. Die Sauerstoffaufnahme des Blutes wird nachweislich verbessert, außerdem wirken sich die Pilze positiv auf das vegetative Nervensystem aus. Wertvolle Mineralstoffe und Spurenelemente, Vitamine, Aminosäuren und Enzyme sind ebenfalls in diesen Pilzen enthalten. Sie stärken und schützen zum Beispiel die Nieren und die Leber. Des Weiteren stärken sie die Herzmuskulatur und die Atemwege. Die Heilpilze werden nicht nur als Therapie bei Krankheiten eingesetzt, sondern auch vorbeugend, das heißt zur Prophylaxe.

Akupunktur Eine jahrtausendalte Heilmethode beim Menschen. Die Veterinärakupunktur fand in der westlichen Welt ihren Anfang und ist eine relativ junge Therapiemethode. Angelehnt an die Kenntnisse aus dem Humanbereich konnte man sehr schöne therapeutische Erfolge hervorbringen. Mit den Jahren hat sich die Akupunktur in ihrer Vielfältigkeit als schonende und wirkungsvolle Therapiemöglichkeit in der Tiermedizin beweisen können.


Ich biete unterschiedliche Techniken an:
Die bekannteste Form ist die Nadelung der Akupunkturpunkte. Dazu werden in der Regel Stahlnadeln benutzt. Die Nadeln werden je nach dem, wie tief der Akupunkturpunkt sitzt, entsprechend platziert. Berücksichtigt werden dabei folgende Kriterien: soll die Nadel anregend oder beruhigend wirken, der Einstechwinkel, mit oder ohne Drehung, die Tiefe, mit oder gegen den Meridianverlauf, kurze oder lange Verweildauer.

Moxibustion
Dabei werden die Akupunkturpunkte angewärmt. Mit einer Kräuterzigarre wird je nach Erkrankung bestimmte Akupunkturpunkte erwärmt oder auch ganze Meridianverläufe, wenn Bewegung in die angestaute Energiebahn gelangen soll. Deshalb wirkt die Moxibustion am besten bei chronischen Krankheitsprozessen, Rekonvaleszenzen, Erschöpfungszuständen, rheumatischen Erkrankungen.

Laserakupunktur
Mit dieser Methode können schmerzfrei auch die Punkte behandelt werden, die an unzugänglichen oder schmerzempfindlichen Stellen liegen, z.B. Kopf, untere Bauchseite, Extremitäten.

Injektionsakupunktur
Hierbei werden in die Akupunkturpunkte verschiedene Homöopathika injiziert um die Wirkung der Nadelung zu fördern. Auch mit Eigenblut kombiniert kann diese Methode angewandt werden.

Akupressur
Bei dieser Anwendung werden die Akupunkturpunkte mit einem bestimmten Druck und/oder Reibung massiert, um so das Energiesystem des zu behandelten Tieres zu stimulieren.

Farbakupunktur nach Peter Mandel
Dabei handelt es sich auch um eine ganzheitliche Therapieform. Mittels Kaltlicht werden farbige Frequenzen auf bestimmte Akupunkturpunkte bzw. Zonen appliziert. Die Farben entsprechen den 7 Chakrenfarben. Diese Therapie hat den Vorteil, dass auch bei empfindlichen Tieren (z.B. Katze), oder besonders schmerzempfindlichen Körperzonen, mit der richtigen Farbwahl die Akupunkturpunkte behandelt werden können. Die Information der entsprechenden Lichtschwingung setzt regulierende Impulse frei, die sowohl Körper, Geist und Seele beeinflussen.

Hinweis im Sinne des § 3 HWG:Bei den oben genannten Therapieformen handelt es sich um naturheilkundliche Praktiken, die teilweise aus Jahrhunderte alter Überlieferung stammen. Naturwissenschaftlich oder Schulmedizinisch sind sie nicht nachgewiesen und somit auch aus schulmedizinischer Sicht nicht anerkannt.

Die Wirksamkeit der klassischen Akupunkur und der Laser- Akupunktur ist mehrfach wissenschaftlich nachgewiesen und schulmedizinisch anerkannt.

Sachkundenachweis im Einzelhandel mit freiverkäuflichen Arzneimitteln nach §50 des Arzneimittelgesetzes
Dieser Sachkundenachweis berechtigt mich, freiverkäufliche Arzneimittel für Therapiezwecke zu verkaufen. Gemacht und bestanden 1999 vor der Industrie- und Handelskammer Koblenz.

Nach oben scrollen